Presse

Hier finden Sie Pressemitteilungen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Initiative „Stärker als Gewalt“.

Kontakt für Presseanfragen: presse@staerker-als-gewalt.de

Pressebilder zum Herunterladen finden Sie im Bereich Downloads.

 

Mehr
Die detaillierte BKA-Auswertung wurde zum fünften Mal in Folge erstellt und gibt Einblick, in welchem Umfang und mit welchen Ausprägungen Gewalt in Paarbeziehungen bei der Polizei bekannt wird, welche Delikte passieren und in welcher Beziehung Täter und Opfer stehen. Bundesfrauenministerin Franziska Giffey und der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch haben die Ergebnisse für 2019 heute vorgestellt.
Weiterlesen
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey nimmt heute an der halbdigitalen Podiumsdiskussion „Im Netz nicht sicher? Gemeinsam sind wir #StärkerAlsGewalt“ teil. Sie spricht mit Expertinnen und Influencerinnen darüber, welche Formen und Dimensionen Gewalt im Netz annehmen kann, wie sich Frauen wehren können und wie das Umfeld Betroffenen zur Seite stehen kann.
Weiterlesen
Um Betroffene zu sensibilisieren sowie auf Hilfe- und Beratungsangebote aufmerksam zu machen, informiert die Initiative „Stärker als Gewalt“ des Bundesfamilienministeriums ab sofort bundesweit auf Infoflächen in 15 Einkaufzentren der Unibail-Rodamco-Westfield (URW) Group.
Weiterlesen
Gemeinsam mit Deutschlands großen Einzelhandelsketten Aldi Nord und Aldi Süd, Edeka, Lidl, Netto Marken-Discount, Penny, Real und Rewe will die Initiative „Stärker als Gewalt“ des Bundesfrauenministeriums Menschen unterstützen, die in der aktuellen Corona-Situation von häuslicher Gewalt betroffen sind oder die Betroffenen helfen wollen.

Den Infokasten gegen häusliche Gewalt für Ihre Berichterstattung finden Sie im Bereich Downloads.
Weiterlesen
Am heutigen „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ hat Bundesfrauenministerin Franziska Giffey die neuen Zahlen der Kriminalstatistischen Auswertung zu Partnerschaftsgewalt 2018 des Bundeskriminalamtes vorgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen weiterhin hoch und sogar in einigen Bereichen noch leicht gestiegen.
Weiterlesen
mobile navi deaktivate