Aktionen der Initiative „Stärker als Gewalt"

Mehr
Digitale Gewalt *Info-Kampagne rückt digitale Gewalt in den Fokus

Digitale Gewalt Info-Kampagne rückt digitale Gewalt in den Fokus

Digitale Gewalt kann jede und jeden treffen. Die Bedrohung ist real. Damit mehr Menschen digitale Gewalt erkennen und dagegen aktiv werden, stehen anschauliche Materialien wie ein neuer Film und konkrete Tipps bereit.

POSTER-AKTION *GEGEN HÄUSLICHE GEWALT MIT EINZELHANDEL

POSTER-AKTION GEGEN HÄUSLICHE GEWALT MIT EINZELHANDEL

Bundesministerin Dr. Franziska Giffey startet die Aktion „Zuhause nicht sicher?“ – unterstützt von Deutschlands großen Lebensmitteleinzelhändlern ALDI Nord, ALDI Süd, EDEKA, Lidl, Netto Marken-Discount, Penny, real und REWE.

HILFE BEI HÄUSLICHER GEWALT: *DEUTSCHLANDWEITE POSTER-AKTION „ZUHAUSE NICHT SICHER?“

HILFE BEI HÄUSLICHER GEWALT: DEUTSCHLANDWEITE POSTER-AKTION „ZUHAUSE NICHT SICHER?“

In der Corona-Krise können Konflikte und häusliche Gewalt zunehmen. Hilfe zu finden, ist gerade jetzt für viele schwer. Die Poster-Aktion „Zuhause nicht sicher?“ informiert ab sofort zu Hilfeangeboten – im Supermarkt oder im eigenen Hausflur. Jetzt mitmachen!

Auftakt *der Initiative „Stärker als Gewalt“ 2019

Auftakt der Initiative „Stärker als Gewalt“ 2019

Gewalt gegen Frauen geht uns alle an – und nur gemeinsam sind wir stärker als Gewalt: Mit diesem Leitgedanken hat Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey am 25. November 2019 die Initiative „Stärker als Gewalt“ gestartet.

mobile navi deaktivate